SKS Vorstand Klausur 19. Mai 2017

Der VS des SKS traf sich am 19. Mai zu einer tägigen Klausur im Klublokal. Das primäre Thema galt der Entwicklung des Vereins in den nächsten Jahren und die Ausarbeitung einer daraus abgeleitete Vision 2020. Als Grundlage zur Erarbeitung der Vision 2020 wurde gemeinsam eine Standortbestimmung durchgeführt, diese gegenüber unseren Statuten sowie dem heutigen Klubleben verglichen und danach basierend auf der individuellen Vision jedes einzelnen VS-Mitgliedes die nötigen Entwicklungsthemen erörtert. 

Die Standortbestimmung des VS deckt sich ziemlich gut mit dem Ziel und Zweck des SKS gemäss Paragraph 2.1 der aktuellen Statuten. 

Der SKS bezweckt die Pflege und Förderung des Segel- und Motorboot-Sports sowie des Tourensegelns, die Pflege der sportlichen Kameradschaft und gegenseitiger Hilfeleistung, die Wahrung gemeinsamer Interessen, namentlich gegenüber Behörden, und die Erhaltung des Vierwaldstättersees als Erholungsgebiert.

Auch fanden wir eine gute Übereinstimmung mit den Statuten wie dies zu erreichen ist (Para. 2.2):

  • Durchführung von Regatten
  • Durchführung von nautischen Veranstaltungen
  • Durchführung von geselligen Anlässen
  • Betrieb von Klubschiffen
  • Betrieb eines Klublokales
  • Vertretung der Interessen der Mitglieder gegenüber Behörden
  • Mitgliedschaft bei Vereinigungen mit ähnlichen Zielen
  • Organisation von Ausbildungskursen
  • Förderung des nautischen Nachwuchses

Dennoch ist der VS der Meinung, dass es trotz der „ziemlich guten Übereinstimmung mit Ziel und Zweck des SKS“ vier Hauptthemen gibt, wo Entwicklungspotential besteht:

  1. Wassersport gemeinsam zu erleben – was bieten der SKS eigentlich interessierten Mitglieder/innen?
  2. Altersdemographie im SKS – einige Junioren und viele ü60, dazwischen wenige
  3. Limitierte Infrastruktur für die Junioren – fehlende Umkleidekabinen, Duschen und WC
  4. Mittelfristiger Ersatz der alternden Jollenflotte (Optimist / Laser) – welche alternative Bootstypen und Finanzierung der Beschaffung?

Der VS ist willens auf dem erreichten im SKS aufzubauen und sich nicht an Aussagen wie „früher war alles besser“ zu orientieren. Der heutige VS übernimmt die Verantwortung die obigen aufgelisteten Themenkreise kontinuierlich zu bearbeiten. Wir sind uns aber auch bewusst, dass diese Themen nicht einfach abgearbeitet werden können und dann auf die Seite gelegt werden können. Dies ist ein kontinuierlicher Prozess, welcher Zeit benötigt und nicht nur den VS, sondern alle Mitglieder/innen angeht. Zeit, die auch unsere SKS Junioren/innen benötigen um sich das nötige Verantwortungsbewusstsein anzueignen, um dann im Vereinsleben Ihren Platz zu finden.

Als nächsten Schritt werden wir im VS beschreiben, was der SKS unseren Mitglieder/innen eigentlich bieten. Mit dieser Erkenntnis wollen wir vorab unsere eigenen Mitglieder/innen begeistern. Wir im VS haben die Vision, dass interessierte Mitglieder/innen aktiv am Vereinsleben teilnehmen und so mit Begeisterung den Wassersport gemeinsam erleben. 

SKS Vorstand

Author: SKS Vorstand

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.